CIVIS – Eine Preisverleiung an verschiedene Medien für “Integration und kulturelle Vielfalt”

Heute Vormittag bin ich durch Zufall auf CIVIS aufmerksam geworden – einer Preisverleihung für Medien und Radio in Europa mit dem Schwrpunkt: “Integration und kulturelle Vielfalt”

Die nominieten Beiträge (Fernsehn und Radio, aber auch Webseiten) sind bunt und vielfältig – genau wie Europa.

Die kurze Vorstellung der nominierten Beiträge hat mich beeindruckt – definitiv viele darunter von denen ich davor noch nie was gehört hatte, die mir aber als absolut sehens- hörens bzw. lesenswert im Kopf blieben.

Der Preis wird seit 27 Jahren an Programmbeiträge verliehen, die das friedliche Zusammenleben von Menschen aus verschiedenen Kulturen, Nationen und Religionen fördern. Dieses Jahr wurden 709 Beiträge in zehn verschiedenen Kategorien aus ganz Europa eingereicht – ein neuer Rekord sagt der Veranstalter. 25 wurden schließlich nominiert:

Europäischer CIVIS Fernsehpreis 2014

Kategorie Information:

Cultural Shock (RAI Educational)

Cultural Shock ist ein crossmediales Erziehungsprojekt für eine neue Generation digitaler Geschichtenerzähler: ihr Thema Weltbürgertum und kulturelle Vielfalt. Die Dokumentation begleitet Rasid und Agnese auf ihrer Entdeckungsreise durch den Balkan – zurück zu Rasids serbischen Wurzeln. Fünf Regeln müssen sie beachten: kein CO2, keine Hotels, keine Taxis, keine Souvenirs und kein Fast-Food-Essen. In den 12 Tagen ihrer Reise entwickeln sich die beiden zu virtuosen digitalen Erzählern ihrer eigenen Erfahrungen. Sehr differenziert, informativ – formal wie inhaltlich beeindruckend.

Dokumentation
Autoren: Davide Tosco, Paolo Ceretto
Redaktion: Markus Nikel
Regie: Davide Tosco

Bitte hier klicken — zum Kurzvideo –  Cultural Shock

______________________

Exklusiv im Ersten: Deutschlands neue Slums – Das Geschäft mit den Armutseinwanderern (WDR/ARD)

Stadtteile in Dortmund, Köln oder Duisburg verändern ihren Charakter durch Zuwanderung aus Südosteuropa – aus Bulgarien, Rumänien oder Moldawien. Viele der Alteingesessenen fühlen sich in den Vierteln nicht mehr wohl. Sie fürchten den Anstieg von Kriminalität, Prostitution, Menschenhandel. Manche haben Angst vor den Zuwanderern und vor denen, die mit ihnen Geschäfte machen. Die Reportage begleitet die neuen Armutseinwanderer und versucht herauszufinden, wer an den Ärmsten verdient. Ein hochpolitisches Thema – eine erstklassige Rechercheleistung.

Reportage
Autoren: Isabel Schayani, Esat Mogul
Redaktion: Britta Windhoff, Georg Restle

Bitte hier klicken — zum Kurzvideo

http://www.youtube.com/watch?v=cD49AaPuZ1s

______________________

dokfilm: Mama Illegal (ORF)

Sie putzen fremde Wohnungen, kümmern sich um die Kinder, pflegen alte Menschen – und leben in ständiger Angst, abgeschoben zu werden. Sie arbeiten heimlich, unsichtbar, illegal. Die Trennung von ihren Familien ist der Preis für ihre Zukunft. Ihre Heimat wird für sie zu einer Welt, in der sie nur schwer zurechtkommen. Die Kinder werden alleine groß, die Eheleute entfremden sich. Die Dokumentation zeichnet sieben Jahre im Leben dreier Frauen aus Moldawien nach. Der Film zeigt den Preis für ein besseres Leben. Hochaktuell, berührend, erschütternd – formal wie inhaltlich herausragend.

Dokumentation
Autor: Ed Moschitz
Redaktion: Ines Pedoth
Regie: Ed Moschitz

Bitte hier klicken — zum Kurzvideo-Mama Illegal (ORF)

______________________________________________________

Kategorie Fiktionale Stoffe

Tatort: Angezählt (ORF)

Die bulgarische Ex-Prostituierte Yulga geht in einer Zigarettenpause in Flammen auf. Der Täter – ein zwölfjähriger Junge. Er besprüht die rauchende Frau mit Benzin aus einer Pumpgun-Wasserpistole. Von wem hat sich Ivo zu der grausamen Tat überreden lassen und warum? Er schweigt beharrlich. Ivos Mutter wird von dem brutalen Zuhälter Aziz auf den Straßenstrich gezwungen. Als Ivo verschwindet, geht die Polzei davon aus, dass der Junge aus dem Weg geräumt werden soll. Die Ermittler Bibi Fellner und Moritz Eisner nehmen die Suche auf. Prostitution und Menschenhandel – hochspannend, schonungslos. Ein Ausnahmekrimi mit großartigen Schauspielern.

Fernsehfilm
Autor: Martin Ambrosch
Redaktion: Alexander Vedernjak
Regie: Sabine Derflinger

Bitte hier klicken — zum Kurzvideo  – Ausgezählt

http://www.youtube.com/watch?v=hJHmJbutdMM
___________________
Der Albaner (SWR/ARTE/ARD)

Arben braucht Geld, um seine große Liebe Etleva zu heiraten. Arben verlässt Albanien und geht nach Deutschland. Aber in Deutschland wartet niemand auf Menschen wie ihn. Er hat kein Visum, ist “illegal”. Hier ist er der Albaner. Arben fängt bei einer Reinigungsfirma an, für drei Euro die Stunde. Alles ändert sich, als er Slatko trifft und in einer Schlepperbande Arbeit findet. Ein menschenverach- tendes Geschäft, riskant, aber lukrativ. Mehr Risiko – mehr Geld. Mit Mercedes, feinem Tuch und den Taschen voller Geld kommt Arben nach Albanien zurück. Aber er kommt zu spät. Illegalität und brutale Ausbeutung – eindringlich, emotional, grandiose Darsteller.

Film
Autor: Johannes Naber
Redaktion: Stefanie Groß, Regie: Johannes Naber

Bitte hier klicken — zum Kurzvideo  Der Albaner (SWR/ARTE/ARD

http://www.youtube.com/watch?v=ScTcCBqBs_c

___________________

Die Fremde (WDR/rbb/ARTE/ARD)

Die 25-jährige Umay flüchtet mit ihrem kleinem Sohn Cem aus einer unglücklichen Ehe in Istanbul. Sie will in Berlin ein selbstbestimmtes Leben führen. Ihren Eltern und ihren Geschwistern mutet sie damit viel zu. Sie hofft, dass die liebevolle Verbundenheit stärker ist als alle gesellschaftlichen Zwänge. Doch schon bald wird ihr klar, dass ihre Familie die traditionellen Konventionen nicht einfach über Bord werfen kann. Die Familie droht an der Herausforderung zu zerbrechen. Als Umay versucht, sich mit ihrer Familie wieder zu versöhnen, erkennt sie nicht, dass es bereits zu spät ist. Mitreißende Familientragödie um Ehre, Religion und Tradition – ohne Klischees. Mit beeindruckenden Schauspielern.

Film
Autorin: Feo Aladag
Redaktion: Katja de Bock, Götz Bolten, Regie: Feo Aladag

Bitte hier klicken — zum Kurzvideo  – Die Fremde

http://www.youtube.com/watch?v=muZm2HxuMXg
_______________________________________________________

Kategorie Magazine

Small Stories from the Roma World: Hristov family (BNT)

Die Hristov-Familie lebt mit fünf Kindern in einem kleinen Wohnwagen außerhalb eines Dorfes. Die Eltern sind beide arbeitslos. Sie leben von Sozialhilfe sowie gelegentlichen Tätigkeiten als Erntehelfer im Sommer. Ihre Kinder sind ihnen wichtig. Beide Eltern sorgen sich um eine ordentliche Erziehung und bessere Aussichten für ihre Kinder. Die Dokumentar-Reihe “Kleine Geschichten aus der Roma Welt” zeigt bulgarische Roma und deren Lebensweisen. Bildstark, einfühlsam – eine beeindruckende Dokumentation.

Reportage
Autoren: Svetoslav Draganov, Kremena Budinova
Redaktion: Kremena Budinova
Regie: Svetoslav Draganov

Bitte hier klicken — zum Kurzvideo – Roma World

__________________

Erde an Zukunft: Die Welt wird zum Dorf – Heimat ist überall? (KI.KA)

Aus den unterschiedlichsten Gründen machen sich Menschen in aller Welt auf die Suche nach einer neuen Heimat. Ungefähr 44 Millionen Menschen verlassen ihre Heimat, weil sie an ihrem bisherigen Ort keine Arbeit finden, es nicht genügend Wasser oder Nahrungsmittel gibt, weil Krieg herrscht oder sie politisch verfolgt werden. Andere wandern aus um zu studieren oder die Sprache zu lernen und bleiben schließlich in ihrer neuen Heimat. Ganz persönliche Geschichten aus der alten und neuen Heimat. Wissen für Kinder – bunt und vielfältig. Kindgerecht aufbereitet, innovativ und sehr informativ.

Magazinbeitrag
Autorin: Sabine Krätzschmar
Redaktion: Steffi Warnatzsch-Abra
Regie: Kai Schmitt

Bitte hier klicken — zum Kurzvideo Erde an Zukunft

Ein Beitrag: Nachhaltigkeit

Mediathek zum Magazin Erde an Zukunft HIER

____________________

Cosmo TV – RebellComedy: Benaissa Lamroubal (WDR)

“Comedy ist die Verarbeitung von Schmerz und Konflikt”, sagt Comedian Benaissa Lamroubal. “Lach kaputt, was Dich kaputt macht”. Die fünf jungen Männer der Gruppe “RebellComedy” nehmen Menschen verschiedenster Kulturen unverkrampft und ein bisschen gemein auf die Schippe. Die Comedians erzählen aus ihrem Leben, was sie bewegt und ausmacht. Cosmo TV zeigt Benaissa Lamroubal – einen der Mitinitiatoren der “RebellComedy” – als Rebell der Woche in einer Serie von fünf Folgen. Ethno-Comedy – überraschend, vielfältig, weltoffen und tabufrei.

Serie
Autorin: Naima El Moussaoui
Redaktion: Tibet Sinha
Regie: Naima El Moussaoui

Bitte hier klicken — zum Kurzvideo –  Cosmo TV – RebellComedy: Benaissa Lamrouba

http://www.youtube.com/watch?v=UdTwVQjp_H0

CosmoTV Mediathek

__________________________________________________

 Deutscher CIVIS Fernsehpreis 2014

Kategorie Information

Werden Sie Deutscher (ZDF)

Integration als Schulfach. Spezielle Kurse sollen Einwanderern helfen, nicht nur die deutsche Sprache zu lernen, sonder auch, wie man sich in Deutschland zu verhalten hat. Einem Beamten der Ausländerbehörde schenkt man keine Pralinen und zu einem Termin muss man “auf die Minute genau” kommen, denn “Zeit ist Geld”. Der Dokumentarfilm begleitet Migranten aus 15 verschiedenen Nationen und zeigt die Mühen anzukommen. Alltagserfahrungen werden konfrontiert mit dem Bild, das Deutschland in den Lehrmaterialen von sich selbst entwirft. Seltener Einblick in die Praxis deutscher Einwanderungspolitik – nah dran, kritisch, humorvoll. Eine beeindruckende journalistische Leistung.

Dokumentarfilm
Autorin: Britt Beyer
Redaktion: Christian Cloos, Regie: Britt Beyer

Bitte hier klicken — zum Kurzvideo – Werden Sie Deutscher

_____________

Ausgeliefert! Leiharbeiter bei Amazon (HR/ARD)

Niedrige Löhne, beengte Unterkünfte und rechtsradikale Sicherheitskräfte. Jedes Jahr zur Hochsaison wirbt der Online-Händler Amazon Deutschland tausende Wanderarbeiter aus dem Ausland an. Was die Arbeiter tatsächlich erwartet, ist eine böse Überraschung: Nicht Amazon legt ihnen einen Vertrag vor, sondern eine Leiharbeitsfirma. Deutlich weniger Lohn als bei der Anwerbung versprochen, lange Fahrten in überfüllten Bussen und enge Unterkünfte in einem Freizeitpark sowie ein Sicherheitsdienst, der einschüchtert und in die Privatsphäre der Arbeiter eindringt. Wer sich wehrt, fliegt raus. Investigative Reportage über Leiharbeit – eine herausragende journalistische Leistung, handwerklich beeindruckend.

Reportage
Autoren: Peter Onneken, Diana Löbl
Redaktion: Sabine Mieder, Bettina Schmidt-Matthiesen

Bitte hier klicken — zum Kurzvideo Ausgeliefert! Leiharbeiter bei Amazon (HR/ARD)

___________________________________________________

Kategorie Fiktionale Stoffe

Transfer – Der Traum vom ewigen Leben (ZDF/ARTE)
Deutschland in naher Zukunft. In einem Sanatorium am Bodensee kaufen sich Hermann und seine schwerkranke Frau Anna die Körper zweier Afrikaner. Sie werden in deren Körper “wiedergeboren”. Durch einen Persönlichkeitstransfer erhalten sie für 20 Stunden am Tag die Kontrolle über die Körper der beiden Schwarzen. Um ihren Familien ein Überleben in Afrika zu sichern, haben sich Appolain und Sarah entschieden, ihre Körper zu verkaufen. Nur nachts, wenn die beiden Weißen schlafen, können sie für vier Stunden wieder sie selbst sein. Ein Science-Fiction-Thriller über Flüchtlinge, Ausbeutung, Menschenhandel. Vielschichtig, aufwühlend, explosiv. Faszinierende Darsteller.

Spielfilm
Autoren: Gerald Klein, Damir Lukacevic, Gabi Blauert
Redaktion: Christian Cloos, Doris Hepp, Regie: Damir Lukacevic

Bitte hier klicken — zum Kurzvideo  Transfer – The dream of eternal life

_________________________

Wer hat Angst vorm weißen Mann? (BR/ARD)

Der Münchner Metzgermeister Franz Rissmeyer bekommt es mit dem Asylbewerber Alpha aus dem Kongo zu tun. Niemand kann es ihm recht machen, schon gar nicht Alpha, den seine Tochter Zita notgedrungen illegal beschäftigt. Beim Gerangel um das Wechseln einer Glühbirne kommt es zu einem folgenschweren Unfall: Beide Männer erhalten einen starken Stromschlag, an dem der Metzgermeister verstirbt. Sein Geist bleibt jedoch auf der Erde. Ganz unmerklich schleicht sich bei dem urbayerischen Befürworter der Apart-heid eine Art Freundschaft zu Alpha ein. Eine Komödie über Alltagsrassismus – sprachmächtig, grantelig, mit beeindruckenden Schauspielern.

Fernsehfilm
Autorin: Dominique Lorenz
Redaktion: Claudia Simionescu
Regie: Wolfgang Murnberger

Bitte hier klicken — zum Kurzvideo Who’s afraid of the white man? (BR/ARD)

http://www.youtube.com/watch?v=KK3ZjMlG0xo

 

__________________________________________

Starke Kids

CIVIS Online Medienpreis 2014

 Ausgezeichnet wird: A home for Lydia (KRO-NCRV, NL)

“A home for Lydia” – dokumentiert den Alltag eines kleinen Mädchens, das in den Niederlanden geboren wurde, dort aber ohne Aufenthaltsgenehmigung mit ihren Eltern lebt. Immer wieder muss die Familie die Wohnung wechseln. Sie wohnen illegal, haben keine Papiere. Lydias Mutter kommt aus Kamerun, ihr Vater aus Nigeria. Beide wollen nicht zurück. Für Lydia ist klar: Sie möchte in den Niederlanden bleiben. Das ist ihr Land. Und sie möchte nicht mehr umziehen, von Schule zu Schule wechseln und immer neue Freunde finden müssen. Ein politischer Appell – herausragende Protagonistin, handwerklich beeindruckend.

Kurzfilm
Autorin: Eline Schellekens
Redaktion: Eline Schellekens

Bitte hier klicken — zum Kurzvideo A home for Lydia

Mehr unter:

http://civismedia.eu/index.php?id=147

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.