Poetry Slam

https://www.youtube.com/watch?v=56j6hPomPEo

Mit selbstgeschriebenen Texten brachten 8 Slammer aus ganz Deutschland weit über 1000 Zuschauer beim 5. Bielefelder Hörsaalslam am 07. Mai 2013 im Audimax der Uni Bielefeld zum lachen, jubeln, stöhnen, gröhlen, applaudieren und nachdenken. In den Künstlerwettstreit gingen die fantastischen Slammer Jan Philipp Zymny, Florian Cieslik, Frank Klötgen, Julia Engelmann, Christian Ritter, Annalouise Falk, Micha-El Goehre und Gerrit Wilanek. Durch den Abend führte das erfolgreiche Moderatoren-Duo Sven Stickling und Nico Bein.

Organisiert und dokumentiert wurde der 5. Bielefelder Hörsaalslam von Studierenden des Seminars Campus TV, unterstützt durch das Service Center Medien und das Ästhetische Zentrum der Uni Bielefeld.

.

– Julia Engelmann – Eines Tages Baby werden wir alt sein

.

Ein tolles Zwiegespräch über die Einstellung zum Leben und zu Veränderung, über das man länger nachdenken sollte!

Das Bild, das Julia aber auch die Teilnehmer des Poetry Slam Berlin @ ZDF.Kultur beschreiben, spiegelt die Lebenshaltung der Masse wieder, die in Untätigkeit erstarrt ist obwohl sie das Zeug dazu hätte eine so viel schönere, glücklichere Welt zu schaffen…

Zuhören, drüber nachdenken und handeln – das schaffen wir – jeder auf seine Weise – unterwegs sind wir alle gemeinsam!

.

https://www.youtube.com/watch?v=fma__yBZRIY

.

.

.

Poetry Slam in Berlin vom 08.05.2011 mit den Gästen: Franziska Holzheimer (München), Yasmine Hafedh (Wien), Pierre Jarawan (Kirchheim), Moritz Kienemann (München), Sebastian23 (Bochum), Volker Strübing (Wahlberliner) und als Special Guest das Team Totale Zerstörung (Leipzig).
Musiker: Laurent Lombard

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. kathrin sagt:

    Wow,
    da haben sich endlich mal ein paar Gedanken gemacht und halten uns, dem Publikum einen Spiegel vor. Wir werden mitgenommen auf eine Reise durch den Alltag, das worüber wir nachdenken – verkleidet in mitreissender Poesie.
    Hut ab!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.