Colombo

Die Hauptstadt von Sri Lanka – ihr Name geht vermutlich auf Kolaambu, die singhalesische Bezeichnung für Hafen zurück – gilt als eine der schönsten Hafenstädte Asiens und ist eine wichtige Drehscheibe im Siffs- und Flugverkehr zwischen Europa und dem Fernen Osten und Australien.

Ausflug Colombo Sep 13 (12) Wahrscheinlich bereits im 8. Jh. als arabische Handelsniederlassung gegründet, entwickelte sich Colombo um ein von den Portugiesen errichtetes Fort, erlangte seine Bedeutung aber erst ab 1796, als die Briten es zu ihrer Kolonialhauptstadt machten. Ende des 19. Jh. hatte die Stadt bereits mehr als 110 000 Einwohner, heute sind es etwa 640 000 oder, mit Vororten, mehr als 1,5 Milionen.

the_jami_ul_alfar_mosque_colombo_sri_lanka Colombo ist zwar Hauptstadt des Landes, Regierungs- und Parlamentsitz ist seit 1982 allerdings das benachbarte 10 km entfernte Sri Jayawardanapura.

Charakterisctisch für Colombo ist das Nebebeinander fernöstlicher und westlicher Architektur.

Aug 13 Unsere Cabana in Colombo wo wir die ersten Tage abgestiegen sind Neben zahlreichen Hindutempeln, einigen buddistischen Tempeln, Moscheen und orientalischen Basaren finden sich auch bedeutende christliche Kirchen, darunter die 1749 erbaute holländisch-reformierte Wolvendahlkirche, sowie eine Vielzahl von repräsentativen Profanbauten im niederländisch-angelsächsischen Kolonialstil.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *